Fotolia 94592196 XS

Pigmentflecken entstehen durch die Anhäufung von Melanin (Farbstoff) in der Haut. Ursachen hierfür können
sowohl von innen (Hormone,Krankheiten) sein, aber auch von außen beeinflußt sein (Sonnenschäden).
Es gibt verschiedene Möglichkeiten diese zu behandeln. Am bewährtesten sind Säurebehandlungen (Frucht-
säure), Microdermabrasion, Wirkstoffbehandlungen mit Arbutin, Laser und Kryotherapie. Meist verschwinden
sie niemehr ganz, jedoch ist eine Aufhellung und Abschwächung möglich, die bei konsequenter Pflege auch sehr anhaltend ist.

Kryotherapie
Cryopen

Die Kryotherapie ist der medizinische Begriff für Vereisungsbehandlung. Das veränderte Gewebe wird auf sehr niedrige Temperaturen heruntergekühlt, dadurch werden gezielt betroffene Hautareale eingefroren- das betroffene Gewebe stirbt ab und wird durch gesunde Haut ersetzt. Behandelt werden mit dieser Methode besonders erfolgreich Hautneubildungen wie Alterswarzen, Altersflecken, gutartige Pigmentstörungen, Fibrome, Narbengeschwülste (Keloide) und Warzen.

 Bildquelle: www.pixelio.de

 

System Dermatologique Anti-tache

Diese Spezialbehandlung wurde eigens für die Behandlung von fleckiger Haut kreiert. Ermüdungen der Haut, Folgeschäden von Sonnenmißbrauch,
Veranlagungen und Irritationen durch Parfümstoffe und Tenside, hormonelle Stoffe, Schwangerschaft sowie Krankheiten und Operationen können zu unschönen
Pigmentstörungen und Neubildungen (Alterswarzen) der Haut führen. Als Kur oder Dauerpflege bietet die Serie Anti-tache gezielte Hilfe.

Fruchtsäurebehandlung

Die Wirkung der Fruchtsäure hilft im Kampf gegen Pigmentstörungen durch die angeregte Neubildung der Haut. Die Haut wird stimuliert ihren Zellzyklus zu beschleunigen
und die Melaninanhäufungen wieder geregelter zu verteilen.

Microdermabrasion

Mit Hochdruck und Vakuum wird die Haut mit feinsten Mineralien abgestrahlt. Dadurch wird die oberste Hautschicht abgelöst. Die anschließende Versorgung mit Vitaminen und Feuchtigkeit sorgt für ein glattes Hautbild und die Eigenarbeit der Haut wird angeregt.